V-Maschine


Was ist ein virtueller Computer?


Ein virtueller Computer ähnelt einem physischen Computer, es handelt sich jedoch um ein Softwareseitig nachgebildeten Rechner, der als isoliertes System auf einem physischen Rechner läuft.

Ein virtueller Computer führt, wie ein physischer Computer ein Betriebssystem sowie Anwendungen aus. Gegenüber physischen Computer weisen virtuelle Computer aber bestimmte Vorteile auf..


Virtuelle Computer bieten folgendes:

Vorbereitung und Bereitstellung als virtuelles und vollständiges Plug-and-Play-System mit virtueller Hardware, Betriebssystem und konfigurierten Anwendungen.

Ein phys. PC mit Betriebssystem

Virtuelle Maschine, einem mit Software erzeugte PC.

Mit festgelegten, emulierten Hardware und beliebigem Betriebssystem.

Virtuelle Maschine, einem mit Software erzeugte PC.

Mit festgelegten, emulierten Hardware und beliebigem Betriebssystem.

Virtuelle Maschinen lassen sich relativ einfach sichern.

Normalerweise ist ein Ausfall eines wichtigen Servers (Defekt einer Platine, CPU usw.), Workstation oder eines anderen wichtigen PC’s mit mehrstundigen oder sogar tagelangen Störung im Betriebsablauf.

V-Maschinen lassen sich auf jedem leistungsfähi- gerem PC rücksichern. So ist innerhalb kürzester Zeit ein System, mit sämtlicher installierter Software, Dateien und Einstellungen, wieder aktiv.

Home Profile Existenzgründer Netzwerke Produkte Service Referenzen